Städtetipp: Madrid

Fiesta, Fußball und Corrida

Die Hauptstadt Madrid ist politischer, geografischer und kultureller Mittelpunkt Spaniens und mit über drei  Millionen Einwohnern nach London und Berlin die drittgrößte Stadt Europas. Neben König Juan Carlos und seiner Familie regiert König Fußball die Metropole am Manzanares-Fluss.

Viele Stars aus Kunst und Kultur haben die pulsierende Hauptstadt Madrid besucht oder zumindest schon einmal besucht. Wir können es verstehen, schließlich hat Madrid seinen Bewohnern und Besuchern viel Reizvolles zu bieten.

Fußball

Wenn wir schon beim runden Leder sind: drei Madrider Fußballvereine schlagen sich in Spaniens erster Liga um die Meisterschaft. Neben PlatzhirschReal Madrid sind das die Lokalrivalen Atlético Madrid und Rayo Vallecano. Wer sehen möchte, wo die Königlichen (Real) bei Heimspielen ihre Gegner empfangen, sollte einen Abstecher im ehrwürdigen Santiago Bernabéu Stadionunbedingt einplanen. Es zählt zu den größten Fußballarenen der Welt und bietet Interessierten Besichtigungstouren, Real Madrid-Museum und Real-Fanshop.

Einkaufen

Fashionistas können in Madrid auf ausgiebige Einkaufstour gehen. Im kleinen aber feinen Einkaufszentrum Mercado Fuencarral offerieren unzählige Geschäfte hippste Trendklamotten. Sehr zu empfehlen sind ebenfalls die Zonen  zwischen Metro Serrano und Metro Goya, zwischen Puerta del Sol und der Fußgängerzone Gran Via. Auch die Straßen Calle Princesa und Calle Fuencarral laden zum Shoppen ein - nicht zu vergessen das Einkaufsparadies "La Vaguada" mit 350 Geschäften im Norden der Stadt. Schnäppchenjäger dürfte es Sonntagvormittag zum Flohmarkt "El Rastro" ziehen. An rund 1.300 Ständen bieten Händler Nützliches und weniger Nützliches feil. Aber aufgepasst: Taschendiebe lauern überall auf eine gute Gelegenheit, lange Finger zu machen.

Sehenswürdigkeiten

Es würde den Rahmen sprengen, alle touristischen Höhepunkte zu nennen. Must Sees sind auf jeden Fall Madrids Hauptplatz "Plaza Mayor" mit der beeindruckenden Reiterstatue König Philipps III. in dessen Mitte. Auch der von italienischen Architekten entworfene "Palacio Real" gibt ein erstklassiges Fotomotiv ab. Die barocke Pracht ist schlicht atemberaubend. Beeindruckend ist auch "Estación de Atocha". Der ehemalige Bahnhof ist nun ein Gewächshaus, das dem Großstadtdschungel ein tropisches Flair verpasst. Der faszinierendste und sicherlich schönste Platz der Stadt ist Plaza de Cibeles. Dort befindet sich übrigens der riesige Brunnen "Fuentes de Cibeles", an dem Real Madrid und seine Anhänger Triumphe feiern. Nichts ist wohl so umstritten wie der Stierkampf, der in Spanien eine große Tradition besitzt. Am Plaza de Toros thront die weltweit wichtigste Stätte des Duells Matador gegen Stier: "Las Ventas". Bis zu 23.798 Menschen verfolgen dort die "Corrida", den Kampf um Leben und Tod. Eine Fahrt mit der Seilbahn Teleférico bringt einen dann wieder auf andere Gedanken. Die Aussicht in 40 Metern Höhe ist im Laufe der 11minütigen Gleitzeit überwältigend. Nach dieser Erholung rundet ein Besuch im weltberühmten Prado-Museum die Sightseeing-Tour ab. Schließlich gibt es dort Kunstwerke der berühmtesten Künstler der Welt zu bestaunen.

Unterhaltung

Eine Stadtbesichtigung macht hungrig. Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und einen Happen im "Casa Patas" einnehmen? An sechs Abenden die Woche finden in dem populären Restaurant Flamencoshows statt. Nicht umsonst gilt Madrid als die Flamenco-Hauptstadt der Welt. Unbedingt Tapas bestellen, die kleinen total leckeren Gaumenkitzler! Naschkatzen kommen an der Eisdiele "Los Alpes" und der bei Nachtschwärmern beliebten "Chocolateria San Ginés" nicht vorbei. Es ist mittlerweile für viele ein Ritual, dort nach dem Abfeiern „churros con chocolate“, Spritzgebäck mit Schokolade, zu verdrücken. Tanztempel gibt es in der Stadt, die nie zu schlafen scheint, in Hülle und Fülle. Madrids schönste Diskothek "Palacio de Gaviria" residiert in einem prunkvollen Stadtpalast. Feierwütige, die Wert auf weniger Chichi legen, finden einige der besten Kneipen der Stadt in Huertas und Plaza Santa Ana, während Malasana das bevorzugte Partyrevier von Studenten und Schülern ist. Wann und wo Live-Bands Kneipen rocken verrät ein Blick auf www.lanocheenvivo.com.

Übernachten


Günstige Übernachtungsmöglichkeiten in Hostels findest du hier:

www.hostels.com/de
www.hostelworld.com
www.hostelscentral.com


Allgemeine Infos:

www.esmadrid.com

Verwandte Themen:

Zu Besuch bei Gaudí, Messi und Co.
Mehr

Trendmetropole zwischen Asien und Europa
Mehr

Die Höhepunkte der Stadt der Liebe
Mehr