Bewerbungsmappe

Mustergültig bewerben.

Alle Wege führen nach Rom. Vielleicht hat man dich mit diesem Sprichwort schon einmal getröstet. Es besagt: Zeige nur Geduld und Ausdauer, dann kommst du irgendwann ans Ziel. Den ersten Schritt zum Bewerbungserfolg machst du mit deiner Bewerbungsmappe. Sie führt dich zum Ausbildungs- oder Praktikumsplatz, zum gefragten Ferien- oder Einstiegsjob oder auf eine Hochschule.

Anschreiben: Lass dich sehen!
Du hast gelernt, dass alle Briefe eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss haben sollen. Was das Anschreiben angeht, kannst du das und ein paar weitere Angaben vergessen. Fall mit der Tür ins Haus ... 
Hier geht's weiter ...

Lebenslauf: Auch du hast gute Daten!
Sieht dein Lebenslauf irgendwie x-beliebig aus? Vielleicht deshalb, weil du deine persönlichen Daten in einen Musterlebenslauf eingefügt hast? Mach dich nicht zum Klon! Bewerber sind doch ... 
Hier geht's weiter...

Foto: Dein Gesicht ist lesbar!
Bewerbungsporträts waren einst die Fotos, die zufällig aus dem Kuvert rutschten und kritischen Freunden in die Hände fielen. Den Ruf haben sie einem für immer ruiniert: Haare ruhig, Augen auf unendlich, Ausdruck auf ängstlich gestellt – vom Pulli ganz zu schweigen. Bewerbungsfoto heute heißt: Charme-Offensive! Und selbst kritische Leute ... 
Hier geht's weiter ... 

Zeugnisse: So viel Nachweis muss sein!
Das Berufsleben ist eine umständliche Sache. Wo man hinsieht: überall Anträge, Formulare, Verwaltung. Die Ausbildungsbetriebe, bei denen du einsteigen möchtest, erwarten von dir aber kein formalistisches und gar umständliches Getue. Bewerben heißt nicht eine Ausbildung beantragen. Bewerben bedeutet ... 
Hier geht's weiter... 

Tipps:
  • Lass von einer zweiten Person alle Unterlagen auf Fehler, Sauberkeit und Vollständigkeit hin überprüfen.
  • Die Unterlagen in einer Klemm-Mappe in dezenter Farbe zusammenfassen.
  • Der Lebenslauf oder das Deckblatt mit deinem Foto ist das oberste Blatt.
  • Das Anschreiben legst du lose auf die Mappe.
  • Achte darauf, dass das Kuvert richtig adressiert und ausreichend frankiert ist.

Verwandte Themen:

Berufsziel Bankkauffrau / Bankkaufmann.
Mehr

Bleib im Gespräch.
Mehr

Bewerben heißt, sein Leistungsangebot abzugeben.
Mehr