Das Jugendportal deiner Landessparkasse zu Oldenburg

Dispositionskredit

Was ist das eigentlich?

Wer regelmäßig Einkünfte hat, bekommt auf seinem Girokonto einen Überziehungsrahmen eingeräumt, den sogenannten Dispositionskredit oder kurz Dispokredit. Wer einen Dispokredit hat, kann kurzfristig mehr Geld ausgeben, als er auf seinem Konto hat.

Die Höhe des Überziehungsrahmens ist abhängig von der Höhe deiner regelmäßigen Einkünfte. Damit junge Leute sich nicht ungewollt verschulden, wird er in der Regel niedrig sein. Achtung: Wer dauernd seinen Dispokredit braucht, um über die Runden zu kommen, sollte sich überlegen, wie er seine Ausgabe- und/oder Einnahmesituation verbessern kann.

Der Dispokredit ist auch kein Anschaffungskredit. Wer etwa einen Roller braucht, um zur Arbeit zu kommen, sollte die Finanzierung nicht über den Dispokredit machen. Dafür gibt es zum Beispiel den günstigeren Sparkassen-Privatkredit. Es gilt: Bitte nur kurz ins Minus rutschen – für größere Anschaffungen sind die höheren Zinsen eines Dispokredits nicht geeignet.  

Die Vorteile eines Dispokredits
  • Kurzfrisitig verfügbar
  • Keine Bearbeitungsgebühr
  • Keine festen Raten
  • Zinsen nur bei Überziehung


Verwandtes Thema:

Für größere Anschaffungen.
Mehr